Werbung

BUNKER STRASSE E® - Die kommenden Events

Samstag, 04.06.2016

BUNKER STRASSE E®
SOULS ISLAND - PROJECT PITCHFORK - PARTY

Einlass 22 Uhr
Eintritt 4,00 EUR

Project Pitchfork mit DJ SolitaryX
EBM mit DJ Phil Violence

Samstag, 18.06.2016

BUNKER STRASSE E®
THE CURE, 80S & ROCK CLASSIX

Einlass 22 Uhr
Eintritt 4,00 EUR

The Cure, 80s & RockClassix DJs Brainslayer & VenomVelvet
All Styles of Dark mit DJ SolitaryX

Freitag, 24.06.2016

REITHALLE STRASSE E®
COMBICHRIST, FILTER, LORD OF THE LOST, RABIA SORDA - MAKE EUROPE GREAT AGAIN – THE TOUR 2016


Im Sommer bringen wir ein Industrial-Rock-Line-Up der Superlative auf Tournee, wie es Europa so noch nie zusammen erlebt hat. Mit der absoluten Traum-Headliner-Doppelspitze Combichrist und Filter, den deutschen Überfliegern Lord Of The Lost und den mexikanischen Industro-Punkern Rabia Sorda rockt das gigantischste Superheldenteam der Szene die Bühnen Europas in Grund und Boden:

Das norwegisch-amerikanische Kollektiv Combichrist entfesselt live mit seinem Höllenritt aus Metalcore, Industrial, Elektronik, herumfliegenden Drumteilen und ungebremstem Wahnsinn den puren Exzess. Mit ihrem neuen Album im Gepäck und von der puren Essenz aus Sex, Drugs & Rock'n'Roll beseelt, wollen Combichrist DICH!

Zu der US-Industrial-Rock-Legende Filter muss man eigentlich nicht viele Worte verlieren. Ihre Alben sind absolute Genre-Klassiker und mit ihrem im April erscheinenden neuen Werk „Crazy Eyes“ gehen sie wieder auf volle Attacke. Auf der Bühne fegen sie dich mit Richard Patricks Ausnahme-Stimme, einer infernalen Performance und einem Sog aus Aggression und Emotionen von den Füßen.

Die Hamburger Band Lord Of The Lost wird mit ihrem derben Mix aus Dark Rock, Industrial-Metal, Gothcore, Glam und sympathisch-wilder Bühnenshow nicht umsonst als eine von Deutschlands besten live-Bands gehandelt. Auf der Bühne lassen Lord Of The Lost nichts anbrennen und ergänzen ihre Kollegen aus Übersee perfekt.

Special Guest ist die mexikanische-deutsche Band Rabia Sorda. Der wilde Electro-Punk-Industrial-Bastard von Hocico-Frontmann und Bühnen-Wirbelwind Erk Aicrag ist live ein absoluter Mitgeh-Garant und somit der ideale Opener für diesen Abend.

Join the movement! Industrial-Rock-Revolution will make Europe great again.

BUNKER STRASSE E®
COMBICHRIST AFTERSHOW-PARTY

Einlass 23 Uhr

Combichrist Aftershow-Party mit DJ Spikey

Konzertgäste Eintritt frei!

Freitag, 22.07.2016

BUNKER STRASSE E®
AESTHETIC PERFECTION

Einlass 19:30
Eintritt VVK 15,00 EUR

Support:

CONTROLLED COLLAPSE
https://www.facebook.com/controlledcollapse
http://www.controlled-collpase.com

Die Herrschaften um Daniel Graves aus Los Angeles holen zum nächsten Schlag aus und präsentieren sich im Sommer als „Full Band Performance“ in klein gehaltenem Rahmen und ausgewählten Locations.

Nachdem bereits die Show in Hamburg im Mai innerhalb von drei Wochen ausverkauft war, geben sich AESTHETIC PERFECTION (bekannt von unzähligen Festivals und als special guest von Acts wie COMBICHRIST, COVENANT und anderen) nunmehr in München, Berlin und Dresden die Ehre.

Auch hier werden in naher Zukunft die Fans über die jeweilige Facebook-Event-Seite dazu aufgefordert, die Setliste für eine tobende Electro-Industrial-Show mitzubestimmen.

Tickets www.eventim.de

Samstag, 22.10.2016

REITHALLE STRASSE E®
COPPELIUS

Einlass 19:30

Bühnenabstinenzankündigungskonzertreise 2016 COPPELIUS

Coppelius haben seit nunmehr 213 Jahren versucht, den guten Ton in die Konzertsäle zurückkehren zu lassen. 
Dieser Versuch misslang völlig und aus lieblichen Kammertönen wurde ein tosendes Inferno des Kammercores, das sämtliche Bühnen, auf denen die Herren auftraten, bis auf die Grundmauern niederbrannte...
Nun sind selbst die Ohren der 5 Herren mit ihrem Kammerdiener Bastille überstrapaziert und somit muss Schluß sein... vorerst. 

Coppelius möchten sich bei Ihnen würdig, krachend, rasend und einzigartig auf klassischen Instrumenten harte Rockmusik spielend, von den Clubbühnen verabschieden, bis es irgendwann wieder heißen kann:
„Coppelius hilft“

Tickets: www.eventim.de

Samstag, 19.11.2016

REITHALLE STRASSE E®
COVENANT

Einlass 19:00

Tickets: www.eventim.de

Covenant! Der Name steht für außergewöhnliche Hingabe, Klasse und einen Bund, stärker als Blut. Covenant als Name war mit seinen biblischen Zwischentönen möglicherweise etwas ambitioniert für eine rein mit rudimentärer Elektronik bewaffnete aufstrebende Teenager Band aus Südschweden, letztlich erwies sich diese Kombination jedoch als überaus passend. Ob hier das Leben Stück für Stück die Kunst nachahmte oder die Kunst das Leben, darüber lässt sich streiten, so oder so endete der Spitzname der Band darin die Vision, Erhabenheit und Bund der Band selbst perfekt auf den Punkt zu bringen.
Das Album „Dreams of a Cryotank“ wurde zur ersten Covenant Veröffentlichung. Zu dieser Zeit erspielten sich Covenant zudem einen Namen durch ihre Live Shows. Durch die enge Bindung zum Publikum erschloss sich die Band rasch neue und mitunter einflussreiche Anhänger. Einer von Ihnen, Stefan Herwig, damals Manager des deutschen Off-Beat Labels, wodurch Covenant Anfang 1995 ihren ersten Plattenvertrag außerhalb ihrer schwedischen Heimat unterzeichneten.
Der Erfolg von „Sequencer“ wurde zu einem frühen Wendepunkt in der Karriere der Band. Als Resultat brach die Band zur Ihrer ersten Europatournee als Support Act für Steril und Haujobb auf und wagte, frisch vom San Franciscoer Label 21st Century Records unter Vertrag genommen, ihren ersten Vorstoß nach Nordamerika. Die nachfolgenden Touren zu „Europa“ erwiesen sich als nicht minder erwähnenswert. Das neue Jahrzehnt brachte sowohl für die Welt als auch für die Band einen fundamentalen Wandel. Eine neue Weltanschauung. Ein neues Album. Die Mitte des Jahrzehnts rief weitere Veränderungen auf den Plan. Natürlich kehrte die Band auch ins Studio zurück, was schließlich „Skyshaper“ hervorbrachte, ein facettenreiches Album, das eine enorme Palette von Emotionen anspricht, von bombastisch und wild bis zerbrechlich und melancholisch.
Nach zahlreichen Konzerten auf mittlerweile 5 Kontinenten waren Covenant zu einer wahrhaft globalen Band geworden. Während Covenant letzte Hand an ihr mit Spannung erwartetes siebtes Studioalbum „Modern Ruin“ legen, schlägt das Trio ein weiteres Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte auf: atmosphärisch und hymnisch, aufs tiefste entrückt und doch extrem persönlich - „Modern Ruin“ ist ein wahrhaft passender Titel für den Strudel aus Beats und Emotionen, welchen das Werk entfacht. Dazu markiert „Modern Ruin“ ein weiteren Wendepunkt für die Band mit Ihrem neuen Mitglied Daniel Myer, der hier erstmals auch am Songwriting beteiligt ist.
Wohin der Weg Covenant führt ist unbestimmt, doch eines ist gewiss – es wird nicht weniger sein als die Welt!